Beiträge

News - Unternehmensberatung - Nachhaltigkeit, Innovation & Regionalentwicklung

Ein rühriger Mann: Treffen mit Bio Schmidt-Bleek

Seit einigen Monaten schon genießen wir das Privileg, von Bio (aka Prof. Friedrich Schmidt-Bleek) zu monatlichen Treffen in kleiner Runde in seiner gemütlichen Berliner Wohnung eingeladen zu werden. Der Erfahrungsschatz des mittlerweile 80-jährigen, der immernoch rege zu Ressourcenproduktivität und “ökologischem Rucksack” publiziert, ist schlicht beeindruckend. Der Austausch in unserer kleinen Runde ist rege und die intensive Vernetzung hält die Gehirnzellen auf Trab. Eine tolle Empfehlung z.B. dieses Video zur Veranschaulichung der Funktionsweise von Wirtschaft und Industrie heute – gerade für Menschen, die sich noch nicht so lange mit der Thematik nachhaltigen wirtschaftens und vermeidbaren Kollateralschäden beschäftigen.

Nur eine Frage stellt Bio regelmäßig, auf die auch diese Runde bislang keine wirklich überzeugende Antwort zu geben weiß: wie müsste ein politischer Impuls aussehen, der ernsthaft etwas bewegt und wieder Sachbezug in den Lobbyismus-Laden bringt? Ideen und Anregungen jederzeit willkommen!

News - Unternehmensberatung - Nachhaltigkeit, Innovation & Regionalentwicklung

New York, New York

Wir waren gerade ein paar Tage lang in New York bei den Vereinten Nationen, um auf Einladung der Regierung von Bhutan mit ca. 600 Teilnehmern über ‘Happiness’ im ökonomischen Kontext zu diskutieren. Ein offizieller Bericht dazu findet sich hier.

Spannend wie immer natürlich vor allem die Einzelgespräche mit Persönlichkeiten wie Prof. Jeffrey Sachs (der maßgeblich die UN Millennium-Entwicklungsziele geprägt hat) oder Hunter Lovins, eine Vorreiterin der Öko-Szene in den USA.

Neben der intensiven Arbeit blieb zum Glück auch etwas Zeit, um die Stadt zu genießen. Denn ein Besuch bei Eataly (sautierter Salat!) oder dem Restaurant Bell Book & Candle mit eigenem Dachgarten lohnt sich immer.

News - Unternehmensberatung - Nachhaltigkeit, Innovation & Regionalentwicklung

Eine Tasse Tee mit …

Im Rahmen unserer Arbeit dürfen wir regelmäßig Persönlichkeiten kennenlernen, die in ihrem Leben nicht nur beachtliches geleistet haben, sondern auch als Mensch eine Bereicherung sind. Peter Eigen und Gesine Schwan gehören definitiv zu diesem Kreis von Menschen, die man sowohl beruflich als auch privat zu schätzen weiß. Gesine spielt schon sehr lange nicht nur in der Hochschul- sondern auch der politischen Landschaft Deutschlands eine mitunter prägende Rolle, was einer Frau nur durch unglaubliche Beharrlichkeit und einen ansteckenden Humor möglich ist. Peter Eigen hat mit Transparency International eine weltweit bekannte und agierende NGO geschaffen – doch wenn er zum Saxophon greift und Jazzklassiker improvisiert, strahlt er eine ganz besondere Ruhe und Kraft aus. Schön, dass wir den beiden immer wieder begegnen dürfen.

News - Unternehmensberatung - Nachhaltigkeit, Innovation & Regionalentwicklung

Berlinale und Baumhäuser

Die Großstadt steht nie still, gestern waren wir bei einem Berlinale Empfang eingeladen – wobei ich gestehen muss, keine der vielen Filmvorstellungen gesehen zu haben. Im Laufe des Abends ergaben sich wie immer auch einige verrückte Gespräche. Kennen Sie den Plänterwald in Treptow? Vielleicht auch noch den stillgelegten „Spreepark“ – das Riesenrad kann man aus der Ferne gut sehen?

Das 25 ha große Gelände hat für viele (Ost-)Berliner eine hohe emotionale Bindung, waren sie doch als Kinder oft zu Besuch bei den Fahrgeschäften. Seit der Pleite 2002 gab es immer wieder Interessenten, diverse Konzepte wurden entwickelt und wieder verworfen, weil Investoren einen Rückzieher machten – oder gar nicht erst gefunden werden konnten.

Mit einem Berliner Bauunternehmer entwickelten wir spontan die Vision eines nachhaltigen, autarken Baumhotelareals. Der Plänterwald ist weitestgehend unter Naturschutz gestellt, daher würde man Öko-Touristen ansprechen, die mit Bus und Bahn oder dem Fahrrad anreisen, aber natürlich auch Seminare für gestresste Manager anbieten, die in der Oase mitten in der Stadt zur Ruhe kommen wollen. Unser neuer Bekannter hatte bisher nur für seine Enkel ein Baumhaus gebaut, fand die Idee jedoch klasse. Wir würden jedenfalls auch schonmal ein paar Nächte reservieren.

News - Unternehmensberatung - Nachhaltigkeit, Innovation & Regionalentwicklung

Bio-Koch im Radialsystem

Dr. Harald Hoppe ist schon seit vielen Jahren ein enger Freund und Wegbegleiter – leider sehen wir uns viel zu selten. Umso schöner, dass er gestern Abend im Radialsystem zu Gast war. Als Bio-Spitzenkoch hat er die Schulverpflegung in Deutschland revolutioniert, kreative Finanzierungsmodelle pioniert und dabei immer Nachhaltigkeit und Innovation zu kombinieren gewusst. Aber vor allem ist er ein waschechter Unternehmer mit Leib und Seele, dem wir zum Neustart der biond alles erdenklich Gute wünschen!